Johann Jakob Jung

Über den Frankfurter Historienmalers Johann Jakob Jung (* 12. September 1819 in Frankfurt am Main; † 29. Juni 1844 ebenda), der insbesondere durch religiöse Motive hervorgetreten ist, ist aufgrund schwacher Quellenlage nicht viel bekannt. Jung war seit 1834 bis zu seinem frühen Tod Schüler von Philipp Veit (1793-1877) und führte nach dessen Entwürfen Wandbilder für den Kaisersaal im Römer aus. Philipp Veit, der selbst dem Lukasbund angehörte und somit zu den wichtigsten Vertretern nazarenischer Malerei zählt, war ein starker Einfluss in seiner Eigenschaft als Lehrer am renommierten Städelschen Kunstinstitut in Frankfurt am Main. Die wenigen bekannten Gemälde seines Schülers Johann Jakob Jung stehen noch ganz in der nazarenischen Tradition.

Deutsch

Jung - groß - Heilige Famile

  • Johann Jakob Jung: Die Heilige Familie

    Johann Jakob Jung

    Johann Jakob Jung

    „Die Heilige Familie“
    Öl auf Leinwand
    56 x 45 cm
    Bezeichnung unten rechts: JJJ 1841


    Für die Darstellung der Heiligen Familie ist vor allem Raffael als Vorbild zu nennen.

Jung- mobil - Heilige Familie

  • Johann Jakob Jung

    „Die Heilige Familie“
    Öl auf Leinwand
    56 x 45 cm
    Bezeichnung unten rechts: JJJ 1841

    Für die Darstellung der Heiligen Familie ist vor allem Raffael als Vorbild zu nennen.