Charles Francois Daubigny

Charles Francois Daubigny (* 15. Februar 1817 in Paris; † 19. Februar 1878 ebenda) wurde in eine Familie von Künstlern hinein geboren. Aufgrund gesundheitlicher Probleme wurde er bereits früh nach Auvers sur Oise geschickt, zugehörig zum Département Val-d’Oise (Île-de-France). Daher war Daubigny von Jugend an mit der Umgebung von Auvers bestens vertraut. Viele Reisen in diese Region sollten nachfolgen. Schließlich erwarb der Maler dort ein Atelierhaus im Jahr 1860. Auvers zog viele Künstler und Schriftsteller an, unter anderem Van Gogh. Bereits zu Lebzeiten gehörte Daubigny zu den anerkanntesten Landschaftsmalern in Frankreich. Er stellte im Salon aus und war später auch Mitglied der Jury. Aus dieser Position heraus war es ihm möglich, sich der jungen Maler anzunehmen, insbesondere im Umfeld von Pissarro, Monet, Renoir, Sisley, Degas und Cézanne.

Deutsch

Daubigny Bilder

  • Charles François Daubigny: Vieille Route à Auvers

    Charles François Daubigny

    Charles François Daubigny

    „Vieille Route à Auvers”
    Öl auf Leinwand
    46 x 81 cm
    unten links: Nachlassstempel „Vente Daubigny“


    Es gibt Indizien, die eine Entstehung des vorliegenden Gemäldes in den späten 1860er oder 1870er Jahren nahelegen. Sicher ist, dass das Bild bis zum Zeitpunkt seines Todes in Besitz Daubignys war, aus dem heraus es verkauft und zusammen mit seinem Nachlass in der Vente Daubigny im Auktionshaus Drouot in Paris 1878 versteigert wurde. Auch deuten die sehr freie Pinselführung und die impressionistisch wirkende Malweise auf diesen Entstehungszeitraum.

Daubigny Vieille Route

  • Charles François Daubigny

    „Vieille Route à Auvers”
    Öl auf Leinwand
    46 x 81 cm
    unten links: Nachlassstempel „Vente Daubigny“

    Es gibt Indizien, die eine Entstehung des vorliegenden Gemäldes in den späten 1860er oder 1870er Jahren nahelegen. Sicher ist, dass das Bild bis zum Zeitpunkt seines Todes in Besitz Daubignys war, aus dem heraus es verkauft und zusammen mit seinem Nachlass in der Vente Daubigny im Auktionshaus Drouot in Paris 1878 versteigert wurde. Auch deuten die sehr freie Pinselführung und die impressionistisch wirkende Malweise auf diesen Entstehungszeitraum.